Evangelische Jugend Hamburg

Wir ist wo Du bist: [EJH]

Geldquellen

Kein Geld aber Anerkennung

Beiblatt im Schulzeugnis bestätigt ehrenamtliches Engagement

Ganz schön viel Arbeit

Ein gutes Zeugnis mit Geld belohnen

Viele Jugendliche unterstützen die Arbeit in ihrer Kirchengemeinde als Ehrenamtliche. Dazu gehört die Unterstützung im Konfi-Unterricht, soziales Engagement in einem Flüchtlingswohnheim, Verantwortung als Teamer_in auf Freizeiten oder politisches Engagament in der Jugendgruppe, die sich um fairen Handel kümmert. Wer sich neben der Schule ehrenamtlich engagiert, leistet einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Die Jugendlichen, die dies in einer Kirchengemeinde in Hamburg tun sind Teil der [EJH] und damit MItglieder in einem anerkannten Jugendverband.

Wie Du an ein Zeugnisbeiblatt kommst, findest Du HIER.

Sonderurlaub & Verdienstausfall

Ohne Euch geht es nicht!

Teamer gesucht: Jedes Jahr fahren hunderte von Gruppenleiter_innen mit tausenden von Kindern und Jugendlichen auf Freizeiten. Sie tun das in der Regel ehrenamtlich und setzen dafür neben ganz viel Spaß und Ideen vor allem ihre Zeit ein. Schüler_innen und Studierende haben ja oft die Möglichkeit, dies in den (Semester-)ferien zu tun. Auszubildende und Arbeitnehmer_innen sowie Beamte müssen ihren (knappen) 'Erholungsurlaub' einsetzen - und "arbeiten" dann während der Freizeit oft noch mehr als im Job.

'Extra Urlaub' für Eure 'extra Arbeit'!

Deswegen gibt es Regelungen, die Ihnen die Möglichkeit geben, 'Sonderurlaub' zu beantragen. Meist ist dieser allerdings unbezahlt. Deswegen kann zusätzlich ein Ersatz für den 'Verdienstausfall' beantragt werden. Wie das geht erklären wir hier:

Einer der wichtigsten Vorzüge einer gültigen juleica ist der Anspruch auf Sonderurlaub und Verdienstausfall. Jugendleiter_innen haben einen gesetzlich verbrieften Anspruch auf Sonderurlaub. In Hamburg gilt zum Thema Sonderurlaub immer noch ein Gesetz aus 1955. Hier der Gesetzestext.

Schritt 1: Alles klar mit der juleica?

Voraussetzung für diese Form des Sonderurlaubs ist eine gültige juleica. Ob Deine juleica gültig ist, steht auf der Karte - oder Du fragst in der [EJH] nach, ob Du noch eine gültige Karte besitzt. Wenn Deine Karte "abgelaufen" ist, kannst Du sie durch Fortbildungen verlängern / neu beantragen. Wie das funktioniert kannst Du unter juleica lesen.

Schritt 2: Du hast Deine juleica - dann geht es mit dem Sonderurlaub weiter:

Füll bitte das Formular "Stellungnahme zum Sonderurlaub für Jugendleiter_innen" aus und sende es an die [EJH].

Wichtig sind die Angaben zu Deiner Person und zum Arbeitgeber sowie die Angaben zur Art der Freizeit / Jugendbegegnung. Wir müssen das Ganze unterschreiben und geben das Papier dann an die Behörde weiter, die sich mit dem jeweiligen Arbeitgeber in Verbindung setzt. Bitte alle Anträge an die [EJH] schicken und nicht etwa direkt an die Behörden. Wir helfen Dir und leiten es an die richtigen Ansprechpartner_innen "im Amt" weiter! So bekommt Dein Antrag einen ganz offiziellen Charakter.

Schritt 3: Der genehmigte Sonderurlaub ist Voraussetzung für den Antrag auf Verdienstausfall.

Für Jugendleiter_innen, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit einen Verdienstausfall haben, weil sie z.B. durch Sonderurlaub weniger Gehalt bekommen, kann bis zu 50,-€ pro Tag an Zuschuss gewährt werden. Genaueres dazu findet sich in dem Merkblatt der Behörde (BASFI). Grundlage für diesen Zuschuss ist Abschnitt 2.3.1.4 aus dem Landesförderplan. Für fast alles gibt es ein offizielles Formular: In diesem Fall brauchst Du den "Antrag auf Verdienstausfallentschädigung"

Du füllst aus:

  • in Abschnitt A: Adresse, Antragsdatum und Bankverbindung, Angaben zur Freizeit 
  • in Abschnitt C: Eure Unterschrift
  • Abschnitt D: wird vom Arbeitgeber ausgefüllt.

Den von Dir und vom Arbeitgeber ausgefüllten Antrag schickt ihr an die [EJH], die das ganze in Abschnitt B mit Unterschrift und Stempel bestätigt und an die Behörde weiter leitet.

Das Geld (Verdienstausfall) wird dann von der Behörde an Dein Konto ausgezahlt.

Noch Fragen?

Bitte wende Dich direkt an die [EJH]