Evangelische Jugend Hamburg

Wir ist wo Du bist: [EJH]

Geldquellen

Geld vom Staat

  • Die Jugendarbeit der Kirchengemeinden wird überwiegend aus gemeindeeigenen Mitteln (Kirchensteuern) oder durch Bezuschussung aus den Kirchenkreisen finanziert. Hinzu kommen Spenden und andere Fördertöpfe wie z.B. bezirkliche Sondermittel.
  • Die Freie und Hansestadt Hamburg bezuschusst die Arbeit der anerkannten Jugendverbände in Hamburg.
  • Die [EJH] ist für die evangelisch-lutherischen und evangelisch-reformierten Gemeinden, Regionen und Kirchenkreise auf Hamburger Staatsgebiet anerkannter Jugendverband.
  • Grundlage für die Förderung ist der Landesförderplan Familie und Jugend (LFP) in seiner jeweils gültigen Fassung. Die zuständige Behörde ist das 'Amt für Familie' (Sachgebiet Jugendverbandsarbeit FS 422), das Teil der 'BASFI - Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration' ist.
  • Nur die [EJH] kann Zuschüsse nach dem Landesförderplan beantragen.
  • Alle LFP-Zuschüsse, die über die [EJH] den Kirchengemeinden und Kirchenkreisen zukommen, werden durch die [EJH] in einem Jahresantrag beantragt und zum Anfang des kommenden Jahres in einem Verwendungsnachweis abgerechnet.
  • Alle Anträge werden bei der Behörde als [EJH]-Anträge behandelt. Das bedeutet jede Freizeit, jedes Seminar oder auch jede juleica-Schulung ist aus Sicht der Behörde eine Veranstaltung der [EJH].

Das Geld kommt vom Staat - es sind also Steuermittel und keine kirchlichen Mittel!

Wer bekommt das Geld?

Prinzipiell können alle [EJH] Mitglieder Zuschüsse bekommen.

Die [EJH] hat jedoch keine Mitgliedslisten, denn alle Teilnehmenden und MitarbeiterInnen der evangelischen Arbeit mit Kinder- und Jugendlichen in Hamburg sind faktisch [EJH]-Mitglieder. Damit zählen jedes Kind ab 6 Jahren in einer Kindergruppe- alle TeilnehmerInnen einer Freizeit - und natürlich all die engagierten Haupt- und Ehrenamtlichen zur [EJH]. Das ist als Grundlage für eine Antragsberechtigung gegenüber dem Statt natürlich zu unspezifisch. Deshalb gilt: 

Alle Anträge müssen über eine Kirchengemeinde oder einen Kirchenkreis in Hamburg an die [EJH] gestellt werden.

Wer berät mich?

Zu allen Zuschussfragen berät die [EJH], die sich wiederum von ljr - dem Landesjugendring und der BASFI - dem Landesjugendamt Unterstützung holt.

Fragen bitte 

  • per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Telefon an das Sekretariat: 040 - 30620 - 1370
  • per Fax: 040 - 30620 1379
  • oder direkt an den Bildungsrefenten: Siegmar Grapentin 040  - 30620 - 1372

Warum so viel Bürokratie?

Insgesamt verteilt die [EJH] jedes Jahr über 200.000,-€ an Steuermitteln an die Kirchengemeinden und Kirchenkreise.

  • Die [EJH] ist für die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel nach der Landeshaushaltsordnung (LHO) verantwortlich.
  • Die Vielfalt der einzelnen Veranstaltungen, Seminare und Freizeiten und die Unterschiedlichkeit der Träger zwingt uns, 'verbandsintern' zu regeln, wie das Geld beantragt und abgerechnet wird.

  • Deshalb gibt es Antrags- und Abrechnungsformulare, die wir hier zum Download zur Verfügung stehen. Wir haben neue Exeltabellen erstellt, die hoffentlich von allen am PC ausfüllbar sind. Natürlich kann auch 'von Hand' beantragt werden.

  • Die einzelnen Abrechnungen werden - auch Jahre später - in Stichproben durch die Behörde kontrolliert. Deshalb müssen alle Unterlagen und Belege 7 Jahre aufgehoben werden. Wir bitten Euch deshalb dringend, Ausgaben und Einnahmen sauber aufzulisten und uns Kopien der Belege zuzusenden.

Die [EJH] muss die richtige Verwendung aller Mittel nachweisen.

Die Teilnehmendenliste

Alle, die dabei sind, müssen unterschreiben!

Die Behörde (BASFI) hat festgelegt, dass Grundlage für jeden Zuschuss eine ausgefüllte und auf jeder Seite von der Leitung unterschriebene Teilnehmendenliste ist. 

  • Sie muss von jedem Teilnehmenden unterschrieben werden. Bitte füllt die Daten der Teilnehmenden möglichst vorher aus. Das Original wird mit dem Abrechnungsbogen (bei Wandereuro mit dem Antrag) an die [EJH] geschickt.

  • Hier gibt es die aktuelle Teilnehmenden-Liste als *.pdf und Exceltabelle: Download Zuschüsse TN-Liste

Ohne Teilnehmendenliste gibt es keinen Zuschuss!

Stiftungen und Wettbewerbe

Es gibt tausende von Stiftungen, in denen Einzelpersonen, Institutionen oder auch Gruppen von Stiftern Geld (und manchmal auch andere Formen der Unterstützung) für "gute Zwecke" zur Verfügung stellen. Darunter sind einige, die auch Mittel zur Förderung von Jugendarbeit zur Verfügung stellen. Oft geschicht die Vergabe von Mitteln in Form von Wettbewerben - in anderen Fällen reicht ein freundlich geschriebener Brief. Wir stellen sie hier in loser Folge solche Möglichkeiten, Projekte, Einzelpersonen oder auch Freizeiten zu finanzieren vor.

Wenn Du selbst eine solche Stiftung oder einen Wettbewerb kennst, dann teil uns doch bitte davon mit.


 

 

 

Die Diakonie Hamburg fördert 2014 Jugendprojekte zum Thema Frei sein - Freiheit spüren. Einsendeschluss für dieses Kreativprojekt ist der 30. Mai!Hier der link zu den Infos: Stiftung Mitmenschlichkeit

Bankverbindung

Die [EJH] hat ein Bankkonto, das durch die Nordkirche verwaltet wird. Deswegen die etwas umfangreiche "Kontoinhaberin". Auf dieses Konto gehen z.B. Teilnehmerbeiträge und auch Spenden an die [EJH]. 

Kontoinhaberin: Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Jugendwerk in der Nordkirche

Kurzfassung: EvLuthNordkirche-EJH

Bank: Hamburger Sparkasse (HASPA) 

IBAN: DE41200505501268164975

BIC: HASPDEHHXXX

Kontonummer: 1268164975, BLZ: 200 505 50