Evangelische Jugend Hamburg

Wir ist wo Du bist: [EJH]

Mitbestimmung vor Ort

Eine Möglichkeit für die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen kann der Jugendausschuss sein.

Die Verfassung der Nordkirche regelt die Bildung von Ausschüssen. Er kann entweder vom Kirchengemeinderat (Kirchenvorstand) eingesetzt und mit bestimmten Kompetenzen ausgestattet werden (1-3) - oder er bildet sich selbständig und wird dann vom Kirchengemeinderat anerkannt und begleitet (4).

Artikel 33: Ausschüsse
(1) Der Kirchengemeinderat kann Orts- und Fachausschüsse bilden, wenn seine Gesamtverantwortung nicht beeinträchtigt wird.
(2) Ausschüssen, die aus der Mitte des Kirchengemeinderates gebildet werden, kann für bestimmte Aufgabenbereiche die Entscheidungskompetenz übertragen werden.
(3) Ausschüssen, die nicht ausschließlich aus der Mitte des Kirchengemeinderates gebildet werden, kann die Entscheidung für einzelne Aufgaben übertragen werden.
(4) Aus freier Initiative gebildete Arbeitskreise können vom Kirchengemeinderat als Ausschüsse anerkannt werden. Der Kirchengemeinderat entsendet ein Mitglied.
(5) Das Nähere wird durch Kirchengesetz oder aufgrund eines Kirchengesetzes geregelt.

Eng verbunden: Jugendausschuss & Jugendverband

Das Verhältnis von Jugendausschüssen und dem Jugendverband wird in der Satzung der [EJH] geregelt. Die Ehrenamtlichen aus der Gemeindebasis haben mit der 2010 neu formulierten Satzung der [EJH] ein großes Gewicht im Aufbau des Jugendverbandes erhalten:

3.4 Organe der EJH

3.1 Die Organe der EJH sind:

  • Jugendausschüsse oder Jugendvertretungen

  • Vollversammlung

  • Vorstand

3.2 Die Jugendausschüsse oder Jugendvertretungen in den Gemeinden, Regionen und Kirchenkreisen.

  1. Sie arbeiten an den jeweiligen Schwerpunktthemen und diskutieren die Arbeit, Projekte und Aufgaben der EJH in den jeweiligen Ebenen der Gemeinden, Regionen und Kirchenkreise.

  2. Sie werden regelmäßig über die Arbeit der EJH durch den Vorstand informiert.

  3. Sie entsenden ihre VertreterInnen in die VV (Vollversammlung der EJH) entsprechend dem Schlüssel unter 3.3.c.)

3.3 Die Vollversammlung der EJH (VV)

Sie berät und beschließt Aufgaben, Projekte und Fragen gesamtverbandlichen Interesses.

Die VV nimmt den Rechenschaftsbericht des Vorstandes entgegen und erteilt ihm auf Antrag Entlastung.

Die VV setzt sich aus den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Jugendausschüsse bzw. Jugendvertretungen der Gemeinden,Regionen, Kirchenkreise und einem/r ehrenamtlichen VetreterIn des Nordelbischen Jugendausschusses oder der Nodelbischen Jugendvertretung zusammen.

  • Stimmberechtigt in der VV sind:

    • Die anwesenden VertreterInnen der Gemeinden oder Regionen mit jeweils einer Stimme pro Gemeinde oder Region. Es können nicht mehr Stimmen aus einer Region wahrgenommen werden, als Gemeinden zu einer Region gehören.

    • Die anwesenden VertreterInnen der beiden Kirchenkreise (Hamburg-West / Südholstein, Hamburg-Ost) mit je drei Stimmen.

    • Der / die VertreterIn des Nordelbischen Jugendausschusses mit einer Stimme.

  • EJH-Vorstandsmitglieder und der / die BildungsreferentIn der EJH sowie die MitarbeiterInnen der Jugendarbeit auf Kirchenkreisebene und die / der VertreterIn des Nordelbischen Jugendpfarramtes nehmen mit beratender Stimme teil.