Evangelische Jugend Hamburg

Wir ist wo Du bist: [EJH]

Die [EJH] und der Landesjugendring

Fast alle Jugendverbände in Hamburg sind im Landesjugendring Hamburg e.V. organisiert. Auch die [EJH] gehört dazu.

Der Landesjugendring vertritt die Interessen junger Menschen, von 17 Mitgliedsverbänden, vier assoziierten Organisationen und über 200.000 verbandlich aktiven Jugendlichen in der Öffentlichkeit.

Er tut dies durch die Pflege von Kontakten zum Senat, der Bürgerschaft, den Parteien, den Bezirksversammlungen und Behörden. Der LJR ist Organ und Ausdruck der demokratischen Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen in Hamburg. Höchstes Entscheidungsgremium ist die mindestens zweimal jährlich stattfindende Vollversammlung. Sie wählt u.a. den aus vier Personen bestehenden Vorstand, der die Vielfalt der Verbände repräsentieren soll.

Portrait Jonas Romann 2013-12-05 - Hamburg engagiert sich - Jugendverbände 113

Portrait Lucie Morgenbesser 2013-12-05 - Hamburg engagiert sich - Jugendverbände 14

Die [EJH] im Vorstand des Landesjugendrings

Für die [EJH] sitzen Jonas Tobias Romann (19) und Lucie Morgenbesser (26) im Vorstand des Landesjugendrings Hamburg. Beide wurden auf der Vollversammlung am 9.1.2014 für zwei Jahre gewählt. 

Der Landesjugendring nimmt Einfluss auf die Entwicklung der Jugendpolitik und Jugendarbeit und auf finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen, indem er zu jugend-, bildungs- und gesellschaftspolitischen Fragen Stellung bezieht und Aktivitäten entfaltet.

Arbeitsgebiete des ljr-hh sind:

  • Alternativen Stadtrundfahrten zu den Stätten der Verfolgung und des Widerstandes im Nationalsozialismus.
  • Kurse für Jugendleiter/innen.
  • Modellprojekt 'Partizipation – Bildung – Integration', Integration von Migrant/-innenjugendselbstorganisationen (MJSO) in Jugendverbandsstrukturen und Interkulturelle Öffnung der Jugendverbände  
  • Zeitschrift punktum.
  • Die Website des Landesjugendringes www.ljr-hh.de ist das Portal verbandlicher Jugendarbeit in Hamburg. Der Internetauftritt umfasst aktuelle Informationen über die Hamburger Jugendverbände, über Jugendpolitik sowie Aktivitäten des Landesjugendringes. Im Serviceteil finden sich detaillierte Materialien zur Jugendverbandsarbeit, zu Rechts- und Förderungsfragen sowie Hintergrundinformationen. Alternative Stadtrundfahrten und Kurse des Landesjugendringes können zudem online gebucht werden.
  • Im Bereich internationaler Jugendarbeit unterhält der Landesjugendring Hamburg u.a. intensive Kontakte zum Runden Tisch in Sankt Petersburg (Russland).
  • Kostenfreie Nutzung der Tagungsräume im Haus für Jugendverbände in der Güntherstr. 34 (Hamburg-Hohenfelde, Nähe U-Bahnstation Uhlandstr.)

Bezirkliche Jugendhilfeausschüsse

Für die Jugendhilfeplanung ist in dem Stadtstaat Hamburg auf Landesebene der Senat, bzw. die BASFI = Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (Landesjugendamt ) zuständig.

Viele Entscheidungen werden jedoch in den Bezirksämtern und bzw. durch die Bezirksversammlungen getroffen. Diese wiederum haben einen Jugendhilfeausschuss (JHA), in dem neben den politischen Parteien u.a. auch die Jugendverbände vertreten sind. Er ist ein rechtlich eigenständiger Ausschuss, der auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes eingerichtet wurde. Beraten werden u.a. alle Angelegenheiten, die Jugendliche betreffen, die Verteilung der bezirklichen Mittel zur Förderung der regionalen Jugendhilfe, aber auch die Wahl der Jugendschöffen. Der Jugendhilfeausschuss tagt dazu häufig in Einrichtungen, die Jugendarbeit leisten.

An den JHA werden können auch Anträge auf bezirklichen Sondermittel gestellt werden. Meistens ist dieser Topf aber durch die bezirkliche Kalkulation belastet, so dass neue Anträge schwere Startbedingungen haben. Hilfreiche Tipps hierfür können euch die Vertreter_innen der evangelischen Kirchen in den bezirklichen Jugendhilfeausschüssen geben.

Hier folgt eine Liste der neu gewählten Vertreter_innen der Jugendverbände und der evangelischen Kirchen.